Stellenbeschreibung:

Im P.A.N. Zentrum für Post-Akute Neurorehabilitation in Berlin-Frohnau bieten wir erwachsenen Menschen mit erworbenen Schädigungen des Nervensystems (z.B. durch Schädel-Hirn-Trauma oder Schlaganfall) eine moderne Neurorehabilitation. Der benachbarte Fachbereich Rehabilitative Außerklinische Intensivpflege des Ambulanten Dienstes der Stiftung ist ein Angebot für Menschen mit Trachealkanüle, ein Dekanülierungspotential auch nach Abschluss der Frührehabilitation zu erkennen, zu fördern und regelmäßig zu evaluieren.

Zur Verstärkung unseres engagierten und kollegialen Teams in Berlin-Reinickendorf suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n

Logopäd:in, akademische:n Sprachtherapeut:in (w/m/d)

in Teilzeit (35,0 Wochenstunden)
unbefristet

Ihre Aufgaben

  • Sie führen Einzel- und Gruppenbehandlungen unter Berücksichtigung der Teilhabeziele unserer Klient:innen durch
  • Sie unterstützen unsere Klient:innen dabei, ihre Schluckfunktion wiederherzustellen und zu verbessern, um so sicherzustellen, dass z.B. die Nahrungsaufnahme wieder eigenständig möglich wird
  • Sie behandeln sprachsystematische und kommunikative Störungen
  • Sie übernehmen schwerpunktmäßig in enger interdisziplinärer Zusammenarbeit mit den Pflegefachkräften und Kolleg:innen anderer Fachbereiche die logopädische Behandlung und die erforderlichen Schritte zur Evaluierung des Dekanülisierungspotentials unserer Klient:innen mit Trachealkanüle, die im Rahmen der Rehabilitativen Außerklinischen Intensivpflege versorgt werden
  • Sie sind sicher in der Durchführung, Auswertung und Interpretation ausgewählter aktueller Assessments für die neurologische Rehabilitation
  • Sie erstellen auf Basis der Diagnostik eigenverantwortlich logopädische Befunde, Behandlungspläne, Berichte sowie die laufende Dokumentation
  • Sie stehen unseren Rehabilitand:innen als therapeutische:r Ansprechpartner:in zur Seite
  • Sie arbeiten in interdisziplinären Teams mit Kolleg:innen aus den Fachbereichen: Therapie, Pädagogik und Betreuung, Pflege und Medizin

Ihr Profil

  • Sie verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung als staatlich anerkannte:r Logopäd:in oder ein Studium in einer sprachtherapeutischen Disziplin
  • Idealerweise haben Sie Praxiserfahrung in der Behandlung von Rehabilitand:innen mit erworbenen Schädigungen des zentralen Nervensystems, insbesondere in den Bereichen Dysphagie und Trachealkanülmanagement
  • Sie sind aufgeschlossen in Bezug auf den Einsatz apparativer Diagnostik- und Therapieverfahren (FEES-Gerät vor Ort)
  • Sie zeichnen sich durch eine hohe Sozialkompetenz und Empathie im Umgang mit unseren Klient:innen aus
  • Sie sind sicher im Umgang mit MS Office

Wir bieten

  • Leistungsgerechte tarifliche Vergütung gemäß AVR DWBO, attraktive Jahressonderzahlung bis zu 100%, 30 Tage Urlaub, Kinderzuschläge, zusätzliche Altersabsicherung durch die Evangelische Zusatzversorgungskasse
  • Einstiegsprämie in den ersten drei Jahren
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement und Firmenfitness
  • Vergünstigtes BVG-Firmenticket
  • Berücksichtigung Ihrer individuellen Lebenssituation für eine gute Work-Life-Balance
  • Zusammenarbeit in einem sympathischen und motivierten Team
  • Ein hohes professionelles Arbeitsniveau
  • Stiftungs- und Teamevents, wie Betriebsausflüge, Neujahrsempfang, etc. sowie "Mitarbeiter werben Mitarbeiter"-Programm
  • Strukturierte Einarbeitung, Supervision sowie Fort- und Weiterbildungen
  • Abwechslungsreiche, verantwortungsvolle Aufgaben im Therapiebereich mit Raum für Ihre Kreativität
  • Möglichkeit zum Erwerb des FEES-Zertifikats
  • Möglichkeit zur wissenschaftlichen Arbeit in Zusammenarbeit mit der Forschungsabteilung der Stiftung
  • Einen Arbeitsplatz in einem hervorragend ausgestatteten, modernen Therapiezentrum
  • Die Möglichkeit zur Hospitation vorab
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche durch unsere Tochtergesellschaft möglich

Ihr Kontakt
Wir freuen uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins über unsere Homepage, per E-Mail (m.seuthe@fdst.de) oder per Post. Fragen vorab beantwortet Ihnen gern Herr Schipke (Leitender Logopäde) unter 030/40606-230.

Unternehmensbeschreibung:

Ein selbstbestimmtes Leben hat viele Facetten. Die Fürst Donnersmarck-Stiftung engagiert sich seit über 100 Jahren für Menschen mit Behinderung. Wir verstehen uns als Partnerin im Prozess zu mehr Inklusion und Selbstbestimmung. Mit rund 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verwirklichen wir mit viel Einsatz berlinweit und darüber hinaus unseren Stiftungszweck.

Video einbetten:
Anforderungen und weitere Informationen
Arbeitsort
Anzeige Drucken

Fürst Donnersmarck-Stiftung zu Berlin

m.seuthe@fdst.de
Kontaktdaten:

P.A.N. Zentrum für Post-Akute Neurorehabilitation
Herr Solms Björn Schipke
Rauentaler Str. 32
13465 Berlin-Frohnau

Webseite:

ANMELDEN

Anmelden

Passwort vergessen

Teilen